Corporación Horizontes Colombianos

Für die Autonomie der indigenen Völker

Projekte

Forscher in der Schulzeit

Das Projekt geht auf die Initiative zurück, Schüler der zehnten und elften Klasse der pädagogischen Einrichtung José Reyes Pete, Sitz – technisches, ethno-ökologisches Institut „Cxamb Wala“ (Pueblo Grande), im indigenen Stamm Vitoncó, Páez - Cauca zu unterstützen, welche ethno – ökologische Vorschläge als Abschlussvoraussetzung entwickeln. Es besteht ein großes Interesse daran, vom Gefühl der indigenen Jugend her zum kulturellen Überleben beizutragen. Aus diesen Initiativen retten sie ihre eigenen Traditionen und Kenntnisse, welche nach Weltanschauung und Überzeugungen untersucht werden, in Begleitung der Ältesten und Stammesleiter und wodurch die Kommunikation zwischen den Generationen gestärkt wird. Auf diese Weise wird der Weg geebnet, um Räume für die Beteiligung der Jugend zu schaffen, die aus kultureller Autonomie entstanden sind und in denen ein tiefer Respekt für Mutter Erde, das Territorium und die darin lebenden Geister besteht. Alle Maßnahmen und Aktionen, die entwickelt werden, um die Ziele zu erreichen, priorisieren das WËT FIZENXI, was bedeutet: Gut leben, um in Harmonie zusammen zu wohnen.